So feiert Amerika den Independence Day


Autor: Yannic Stock

„From sea to shining sea“ zelebriert Amerika am 4. Juli einen seiner wichtigsten Feiertage: den Independence Day. Für die Amerikaner steht der Fourth of July, der die Lossagung von der Britischen Krone im Jahr 1776 markiert, den großen Festen wie Weihnachten oder Thanksgiving in nichts nach. Vielleicht auch, weil sie dank der sommerlichen Temperaturen einem ihrer liebsten Hobbys nachgehen können: dem Barbecue.

Für rund zwei Drittel der US-Amerikaner gehört das Grillen im Kreise von Freunden und Familie zum festen Programm am Independence Day. Wie auch an Thanksgiving wird dabei am liebsten Gefiedertes verspeist: Über 700 Millionen Pfund Hühnerfleisch werden an diesem Tag landesweit konsumiert. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Rindfleisch, Hotdogs – und natürlich Eiscreme.

Während für ebenfalls zwei Drittel der US-Bürger die Nationalflagge zur Standardausrüstung gehört, geht für rund 42 % ohne Feuerwerk am 4. Juli nichts. Mehr als 695 Millionen Dollar lassen sich Amerikaner diesen Spaß insgesamt kosten – und geben davon exakt 257,8 Millionen Dollar für Feuerwerkskörper „Made in China“ aus.

Unsere Art Directorin Katja Schönemann setzt in dieser Grafik ganz auf das Motto „Stars and Stripes“. Neben den amerikanischen Nationalfarben fallen vor allem die vielen witzigen Illustrationen rund um die Themen Barbecue und Feuerwerk auf. Und natürlich thront über allem – wie sollte es anders sein – die Freiheitsstatue!