Plastikalternativen gesucht


Plastik ist praktisch, vielfältig einsetzbar und langlebig. Letzteres zeigt sich allerdings auch beim Thema Entsorgung. Hochrechnungen zufolge sind seit den 50ern des vergangenen Jahrhunderts Millionen Tonnen produziert, und zum Großteil nicht recycelt worden. So vermüllt der Planet zusehends. Als scheinbare Lösung für dieses Problem wird Bio-Plastik gehandelt. Hier muss man differenzieren zwischen biobasierten, biologisch abbaubaren und kompostierbaren Stoffen. All das hat unser Grafiker Jörg Huylebrouck in einer künstlerisch ansprechenden Grafik im minimalistischen Design komponiert.

Dass Bio-Plastik in seinen Varianten auch kritisch betrachtet wird, liegt daran, dass die Rohstoffe, die für die Alternativen zu herkömmlichen Plastik verwendet werden, in der Regel angebaut werden müssen, was andere Nebeneffekte hat, die die Umwelt belasten können. Grundsätzlich scheint die Entwicklung zu weniger Plastikmüll in die richtige Richtung zu gehen, ein Allheilmittel ist aber noch nicht gefunden.
Mehr zu Plastik im Meer entdecken Sie auf unserer Grafik „Unser Meer“.