Fernsehwerbung & Lockdown: Eine Gelegenheit für Werbetreibende?


COVID-19 hat die Welt der Fernsehwerbung in Großbritannien auf den Kopf gestellt: Das Publikum wird größer, die Einnahmen kleiner. Vorher schwer erreichbare Zielgruppen sehen plötzlich tagsüber fern. Dazu kommt, dass viele Werbetreibende auf Grund des Lockdowns keine Werbung mehr schalten —
es macht wenig Sinn, Sportwetten zu bewerben, wenn kein Sport gezeigt wird.
Für unseren Kunden Adalyser haben wir die täglichen Zuschauerzahlen im März visualisiert. So können wir veranschaulichen, wie stark der Fernsehkonsum im Laufe des Monats gestiegen ist. Sowohl bei den Erwachsenen zwischen 16-34 Jahren als auch bei der Zielgruppe „ABC1-Erwachsene“, definiert als eine der drei höheren sozialen und wirtschaftlichen Gruppen, zeigten sich teilweise deutlich höhere Zuschauerzahlen in den späteren Märzwochen. Hierfür bilden Montag, 2. März bis Freitag, 6. März die Basislinie. Die prozentuale Änderung bezieht sich auf den entsprechenden Tag gegenüber dem Basiszeitraum. Sky verzeichnete einige der bemerkenswertesten Spitzen – am Freitag, den 27. März, verzeichnete der Sender ein Zuschauerplus von 171 % bei den 16-34-Jährigen.